Cannabis Food

29.90
MwSt. 7.70%
420ty Punkte 299
Lagerbestand 20 Stk.
Hersteller Nachtschatten Verlag
Artikel Nr. NA-CANNFOOD
Anzahl     

Vorbei sind die Zeiten, in denen an Partys ein paar trockene Hanf-Cookies herumgereicht wurden Mit diesen Rezepten verblüffen Sie Ihre Gäste mit raffinierten THC-haltigen Häppchen, die auch optisch etwas hermachen. Kreative Rezepte aus der modernen Cannabis-Küche, die sich perfekt für Partys und Einladungen eignen. Von einfachen Rezepten wie einem Haselnuss-Schoko-Aufstrich über pikante Häppchen zum Brunch wie Grüne Eier in Parmaschinken bis zu Showstoppern wie Erdbeermarmeladen-Pavlovas ist für jede Gelegenheit etwas dabei. Klare Angaben zu Wirkung und Dosierung von Cannabis ermöglichen einen verantwortungsvollen Umgang mit dem Produkt. Die vorsichtig dosierten Rezepte erleichtern es, die individuell richtige Dosierung zu finden. So eröffnet sich eine ganz neue Welt kulinarischer Genüsse.

Erscheinungsjahr: 2020

 

ISBN: 978-3-03800-043-3

 

144 Seiten, Format 19,4 x 24,5 cm
gebunden

Nachtschatten Verlag

Der Nachtschatten Verlag entstand 1984 mehr aus Zufall denn durch Planung. Roger Liggenstorfer, Gründer und heutiger Geschäftsführer, hatte eine KV-Lehre absolviert. Doch diese Arbeit befriedigte ihn nicht und so versuchte er sein Glück als Marktfahrer. Unter anderem verkaufte er an seinem Stand aufklärerische Werke über Suchtmittel, Drogen und bewusstseinsverändernde Pflanzen und Substanzen. In Solothurn wurde dann auch wegen dieser Titel (hauptsächlich Bücher zu Hanfanbau) ein Verfahren gegen ihn eingeleitet und seine Bücher beschlagnahmt. Die Anklage lautete: \"Aufforderung zum Drogenkonsum\". Weil er nach seiner ersten Verurteilung das Verfahren weitergezogen hatte, stand er später vor dem Obergericht des Kantons Solothurn, welches das Urteil, 3 Wochen Gefängnis, bestätigte - und die Bücher verbrannte! Wäre Roger Liggenstorfer schon damals Verleger oder Buchhändler gewesen, wäre es wohl nicht zu einem derart peinlichen Zwischenfall von Seiten der Solothurner Behörden gekommen. Denn schon damals wurden dieselben Titel in Buchhandlungen verkauft, ohne dass diese mit einer Strafe zu rechnen hatten. Trotzdem zählt Solothurn mittlerweile zu den wegweisenden Kantonen im Bereich der pragmatischen Drogenpolitik - und der Nachtschatten Verlag ist zu einem respektierten und ernst genommenen Verlag geworden. Trotz oder gerade wegen seiner Verurteilung liess sich Roger Liggenstorfer nicht den Blick für das Wesentliche verstellen. Dies ist der eigentliche Auslöser für die Gründung des NACHTSCHATTEN VERLAGES in Solothurn, mit dem Ziel offen und ehrlich über die Wirkung von Drogen, Halluzinogenen und ähnlichen Substanzen zu informieren.
Artikel Nr. NA-CANNFOOD
Gewicht 300 g
MwSt. 7.70%
Lagerbestand 20 Stk.

Ähnliche Produkte: